WERBUNG

Die Ananas

Lat. Ananas comosus, Bromeliaceae - pineapple / ananas / pina / "Nana mean"


Ananas

Die Ananas ist eine sehr gesunde Frucht mit viel Vitaminen (vor allem Vitamin C (ca. 22mg je 100g) und Mineralstoffen. Unteranderem enthält die Ananas viel Kalium (135 mg), Kalzium (12mg) und Phosphor (134,2mg). Sie wirkt daher anregend auf Darm und Nieren. Ananas haben nur rund 57 Kalorien auf 100g Fruchtfleisch.

Sehr beliebt ist die Ananas in Obstsalat oder als Torte. Sie eignet sich allgemein gut für Süßspeisen da sie sehr saftig ist und damit jedes Gericht etwas auflockert. Weiters wird die Ananas in westlichen Kulturen gerne als Pizzabelag verwendet, wobei diese dann meist als Pizza Hawaii bezeichnet werden.

Rezepte

Jetzt nach Rezepten zu "Ananas" suchen.

Welche Ananas ist reif?

Grunsätzlich kann man die Reife einer Ananas an ihrem Duft erkennen. Eine Ananas schmeckt umso aromatischer und süßer, je reifer sie ist. Eine reife Ananas verbreitet einen besonders intensiven Duft, und ihre Blätter lassen sich leicht lösen. Beim Einkauf kann man auch darauf achten, dass das Fruchtfleisch bei einem leichten Fingerdruck nachgibt.

Die Schalenfarbe spielt für den Reifegrad einer Ananas kaum eine Rolle. Wobei die Schuppenspitzen hier eine Ausnahme bilden. Wenn sie braun sind, ist die Frucht reif. Geübte Käufer können sogar am aussehen der Schuppen den Reifegrad ablesen: Je ausgeprägter das Relief, desto besser.

Geschichte der Ananas

Die Ananas stammt ursprünglich aus Paraguay. Durch eingeborene (indianische) Seefahrer gelangte die Frucht früh nach Mittelamerika. Bei den Eingeborenen auf Guadeloupe hieß die Ananas ursprünglich "Nana mean" (soviel wie "köstliche Frucht". Schon Christoph Columbus aß die Ananas und berichtete in seinem Tagebuch darüber. Weil die Ananas wie ein großer orangefarbener Pinienzapfen aussieht, nannte sie Columbus zunächst "piñon".

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts gelangte die Ananas nach Hawaii und wurde industriell angebaut. In Europa wurden frische Ananas lange Zeit fast nur von den Azoren nach Europa geliefert, dann von großen französischen Plantangen aus Afrika. Aus Afrika, insbesondere von der Elfenbeinküste, kommen auch heute die meisten frischen Ananas, die in Europa verzehrt werden.

Für die Ananas gilt ähnliches wie für die Banane: Die Ware reift während des Transports bzw. beim Kunden. Ananas sind empfindlich und werden deshalb schon frühzeitig vor der Reife gepflückt. So bleiben Sie auf dem Schiffstransport frisch. Die kenianische Ananas hingegen wird in der Regel reif geerntet und als Flugobst nach Europa importiert. Der dadurch höhere Preis ist aber durch den aromatischen Geschmack gerechtfertigt, denn nur Ananas, die an der Staude reifen, entwickeln das volle Ananasaroma.

Bücher zur Ananas

Stichworte

Ananas, Ananas Dessert, Ananas Kompott, Ananas Torte, Ananas Reife, Tipps zur Ananas, Ananas Geschichte, Ananasaroma

Werbung
WERBUNG