WERBUNG

Die Kirsche

Lat. Prunus avium, Malpighia punicifolia - cherry / cerise / cereza


kirsche

Kirschen können gelb, rötlich und dunkelrot bis fast schwärzlich sein. Sie sind rundlich bis herzförmig. Kirschen reifen nicht nach, müssen also am Baum in optimalem Zustand geerntet werden. Kirschen sind sehr belieb in Kuchen- (Kirschkuchen) und Tortenform (z.B. Schwarzwälder Kirschtorte) oder als "Garnierung" für allerlei Desserts.

Kirschen gehören zu den Früchten mit dem höchsten Gehalt an Vitamin C. In Privatgärten findet man heutzutage auch des öfteren die sogenannten Maikirschen welche bereits etwas früher als die normalen Kirschen reifen (Mitte/Ende Mai statt Juni/Juli), jedoch kleinere und nicht so süße Früchte tragen.

Rezepte

Jetzt nach Rezepten zur "Kirsche" suchen.

Tipps zur Kirsche

Sind die Kirschen besonders weich und saftig, hilft es, sie vor dem Entkernen einige Minuten ins Gefrierfach zu legen. Die Früchte werden dann fester und verlieren nicht so leicht die Form. Das Auge isst ja bekanntlich mit!

Geschichte der Kirsche

Wilde Kirschen sind schon seit der Jungsteinzeit bei uns heimisch 5000 bis 2000 vor Chr. Der römische Feldherr Lucullus (Sprichwort: Lukullische Gelüste) brachte die in Kleinasien gezüchtete Süsskirsche im Jahre 64 vor Chr. mit nach Rom. Von dort aus hielt sie in Europa Einzug.

Kirschenholz

Kirschbaumholz der heimischen Vogelkirsche hatte unter den Edellaubhölzern immer schon seinen angestammten Platz. Seit Jahren hält es wieder einen der obersten Ränge und ist auf öffentlichen Verkäufen gesucht. Alte Möbel aus Vogelkirschenholz wirken immer als Blickfang and sind ähnlich wie Birnenholz immer eine Investition wert.

Bücher zur Kirsche

Stichworte

Kirsche, Kirsch Kuchen, Kirsch Kompott, Kirsch Torte, Kirsch Dessert, Kirsch Rezepte

Werbung
WERBUNG