Johannisbeerchutney

Johannisbeeren stammen aus Europa und werden heute in allen gemäßigten Zonen der Erde kultiviert. Rote Johannisbeeren schmecken säuerlich- herb, die schwarzen hingegen säuerlich- bitter. Sie sind reich an Fruchtsäure, Pektin und vor allem Vitamin C

Zutaten

  • 50 g Zucker
    1 - TL Salz
    1 stk Zitrone
    350 g Gelierzucker
    1000 g rote Johannisbeeren
    250 g Schalotten
    20 g grüne Chili, mild
    1 stk Orange
    125 ml roter Johannisbeersaft
    2 stk Lorbeerblätter
    1 stk rote Chilischote, scharf

Zubereitung

Schalotten schälen und halbieren, grüne Chili von Kernen befreien und in Streifen schneiden. Orange und Zitrone dünn schälen, Schalen in Späne schneiden. Eine halbe Zitrone auspressen. Roten Johannisbeersaft mit Zucker, Lorbeer, Salz, Schalottenhälften, grünen Chilistreifen und Zitrusschalen ohne Deckel bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten offen kochen, bis der Saft karamelisiert. Beeren waschen und abrebeln, rote Chili mit den Kernen hacken, beides mit dem Gelierzucker und 2 EL Zitronensaft dazugeben und unter Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen und abschäumen. Heiß in gut gereinigte Gläser füllen und verschließen. Kaltstellen und einige Tage durchziehen lassen. Das Chutney schmeckt besonders gut zu kaltem Braten, Entenbrust und Wild.


Gutes Gelingen wünscht Ihnen Ihr Obst-Rezepte – Team.



WERBUNG
Werbung
WERBUNG